Interview Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Likes

178 Aufrufe
Teilen:Share on Facebook0Tweet about this on Twitter

Hannah Pauli, Prof. Achim Karduck, Dominik Krahwinkel, Ada Rhode

08. November 2019

Klimakrise, Artensterben, Verschmutzung der Ozeane – Die Zerstörung des Lebensraums Erde erfordert nicht nur nachhaltiges Handeln jedes Einzelnen, sondern auch ein Umdenken in der Industrie und der Politik, sagt Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Die heutigen Trends Konsum, grenzenloses Wachstum und maximale Gewinneffizienz führten ins Verderben der Nicht-Nachhaltigkeit.

Im Interview mit GLFtv spricht Prof. von Weizsäcker über mögliche Lösungen: Qualitätsinnovationen, die Ressourcen um ein Vielfaches effizienter nutzen und Qualitätsbildung, die Studierende lehrt ein nachhaltiges Bewusstsein zu entwickeln, das sie im Berufs- und im Privatleben anwenden können.

Prof. von Weizsäcker ist ein anerkannter Umweltwissenschaftler, von 2012 bis 2018 war er Co-Präsident des Club of Rome und veröffentlichte den Bericht „Wir sind dran – Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen“.

zum Bericht "Campus in Action: nachhaltige Zukunft"

zum Vortrag "Lebensraum Erde: Qualitätsinnovationen für unsere Zukunft"

Kommentieren